h1

Verurteilt zu einem Freispruch

März 17, 2010

Nach recht interessanter Beweisaufnahme wird das Urteil verkündet: Freispruch. Der Richter begründet den Freispruch ausführlich. Danach verlasse ich mit meinem Mandanten den Verhandlungssaal und erkläre ihm noch, daß die Staatskasse die Verfahrenskosten zu tragen hat.

Als wir uns verabschiedeten, dreht sich der Mandant noch einmal zu mir um: „Eine Frage habe ich da noch. Zu welcher Strafe bin ich jetzt eigentlich verurteilt worden?“

Der Mandant erklärte dann, daß er schwerhörig sei und dem Richter bei der Urteilsverkündung gar nicht habe folgen können. Der Stein fiel ihm daher mit etwas Verspätung vom Herzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: