h1

Frau am Steuer

März 22, 2010

Hauptverhandlung in einer Strafsache: Meine Mandantin hatte in einem Zustand der Fahrunfähigkeit ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr ge-führt. Zur Anzeige gekommen war dieses durch einen Zeugen, welcher ihr Fahrverhalten bemerkt, die Polizei gerufen und ihr bis zum Erscheinen der Polizei nachgefahren war.

Nicht ganz frei von Vorurteilen dann die Aussage dieses Zeugen.

Das Fahrzeug vor ihm sei ausgesprochen langsam gefahren und förmlich „über die Kreuzung gekrochen“. Er habe aber gesehen, daß eine Frau am Steuer war, und sich daher nichts dabei gedacht. Selbst als die Frau dann mit der linken Seite des Fahrzeuges gegen eine Verkehrsinsel gefahren sei, habe er dies noch damit „entschuldigt“, daß es sich bei der Fahrzeugführerin um eine Frau handelte.

Ob der Zeuge noch nichts von der aktuellen Studie des ACE gehört hatte, wonach Frauen deutlich weniger Verkehrsunfälle verursachen als Männer?
(Die Studie läßt allerdings die unterschiedlichen Fahrtkilometer unberück-sichtigt.)

Advertisements

2 Kommentare

  1. statistisch belegt ist allerdings auch, dass männer eindeutig mehr straftaten begehen als frauen, insofern hat die dame wenigstens ein Rollenklischee widerlegt


    • Das Rollenklischee wurde in diesem Fall dann doch nicht widerlegt, weil es nicht zu einer Verurteilung gekommen ist 😉



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: