h1

Verzögerungstaktik in der Unfallregulierung

Juni 29, 2010

Manche Schreiben von Versicherern erwecken den Eindruck, daß die geschuldete Zahlung nur möglichst weit hinausgezögert werden soll. Der Haftpflichtversicherer des Gegners, dessen Einstandspflicht unstreitig ist, wendet sich gegen die Abrechnung von Abschleppkosten, welche mit weltbewegenden 159,82 € geradezu ruinöse Auswirkungen haben müssen.

Anstatt die Rechnung zu begleichen, rügt der Versicherer, daß die Rechnung unvollständig sei, und weist darauf hin, daß „folgende Daten für die Rechnungsprüfung zwingend erforderlich sind“. Es folgt diese Aufstellung:

  • vollständiger Name und Anschrift des Leistungserbringers sowie des Auftraggebers/Halters/Fahrers
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
  • Schadendatum
  • Ursache Panne/Unfall
  • Datum Einsatz-Beginn
  • Datum Einsatz-Ende
  • Uhrzeit Einsatz-Beginn
  • Uhrzeit Einsatz-Ende
  • Versicherungstyp KH/KF/Schutzbrief (VSV)
  • KFZ-Kennzeichen Schadenfahrzeug
  • Fahrzeugtyp Schadenfahrzeug
  • Vollständiger Schadenort
  • Einsatzfahrzeug
  • Vollständiger Bestimmungsort
  • Event. Zusatzkosten bitte detailliert aufschlüsseln

Mit diesem Forderungskatalog läßt sich sicherlich jede Abschlepprechnung als unvollständig zurückweisen. Sie enthält dabei auch Angaben, welche a) irrelevant sind und b) den Haftpflichtversicherer schlichtweg nicht zu interessieren haben, so etwa die Frage danach, ob das beschädigte Fahrzeug kaskoversichert ist.

Aus der Rechnung geht auch eindeutig hervor, daß es sich bei dem abgeschleppten Fahrzeug um jenes des Mandaten handelt. Aus der Akte ist ferner ersichtlich, von wo das Fahrzeug wohin verbracht worden ist.

Auf die nachdrückliche Mitteilung, daß nunmehr unverzüglich der Regulierung der Abschleppkosten entgegengesehen und nach Fristablauf Klage eingereicht wird, erfolgte dann kommentarlos die vollständige Zahlung…

Im Wiederholungsfalle sollte man wohl sogleich Klage einreichen…

RA Müller

Advertisements

One comment

  1. „Manche Schreiben von Versicherern erwecken den Eindruck,[…]“

    Nicht nur erwecken sie diesen Eindruck, sie sind auch durchaus dazu gedacht—es sei denn, sie sollten lieber zu einer gänzlichen Nicht-Zahlung führen.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: