h1

Schon früher

Januar 20, 2011

Als Anwalt wird man des öfteren von wildfremden Leuten angerufen und um eine kurze rechtliche Beratung gebeten. Regelmäßig bitte ich inzwischen zuvor um Mitteilung von Name und Adresse und ggf. Rechtsschutzversicherung, bei komplizierteren Sachverhalten um Vereinbarung eines Termins. Es kommt nämlich leider sehr oft vor, dass sich so ein Anrufer eine Rechtsberatung „erschnorrt“ und dann einfach auflegt.  Ich bin in der Beziehung bereits ein mehrfach gebranntes Kind und wiederhole derartige Fehler nur äußerst ungern.

Von einer mir unbekannten Person ging nun kein Anruf, sondern eine Email ein. Das Ganze klang sehr dramatisch und höchst eilbedürftig, ein Termin zur Besprechung erschien gleichwohl zuvor notwendig. Da ich bei Gericht war reagierte eine Mitarbeiterin, trug umgehend noch vormittags einen Termin ein und teilte diesen der Absenderin der Email mit.

Antwort der Absenderin: „Habe schon eine andere Kanzlei gefunden, die schon früher einen Termin frei hatte“… Sachen gibt’s

RA Klenner

Advertisements

2 Kommentare

  1. Es war eben „höchst eilbedürftig“. 😉


    • Die Zeit zwischen Anfrage und eingetragenem Termin betrug übrigends max. 3 Stunden – tatsächlich wohl „höchst eilbedürftig“ 😉



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: