h1

Szenen aus dem Gerichtssaal IX – Das Kaninchen aus dem Hut

März 9, 2011

Nach längerer Zeit wieder einmal eine erzählenswerte Szene aus dem Gerichtsaal:

Vermieter und Mieter stritten sich um Schimmelbefall in der Mietwohnung. Unstreitig war dem Mieter im November 2010 die Energieversorgung abgestellt worden. Nun ließ der Vermieter durch seinen Anwalt wie folgt vortragen:

„Diese [Schimmelbildungen] beruhen aber ausschließlich darauf, daß der Beklagte bereits seit November 2010 das Mietobjekt nicht mehr beheizt und nicht mehr lüftet.“

Im Gerichtstermin frage ich den Vermieter noch einmal ausdrücklich danach, ob er wirklich bestreiten will, daß bereits zuvor massiver Schimmelbefall vorgelegen hat. Der Vermieter weist erneut darauf hin, daß alles daran liege, daß die Energieversorgung abgestellt worden sein. Sein Anwalt ist etwas vorsichtiger: Sein Mandant könne ja nicht wissen, wie die Wohnung vorher ausgesehen habe.

Dumm nur, daß der Vermieter vor dem Prozeß andere Anwälte beauftragt hatte. Ein Schreiben der vorherigen Rechtsanwältin konnte ich wie das berühmte Kaninchen aus dem Hut aus meiner Akte hervorzaubern und dem Gericht vorlegen. Es ist vom 04.06.2010 und damit Monate vor der Einstellung der Energieversorgung verfaßt worden:

„Aufgrund der Besichtigung hat unser Mandant den Zustand der Wohnung festgestellt. Dieser ist gelinde gesagt schockierend. In allen Zimmern befinden sich Stockflecken und Schimmel.“

Daraufhin wurde dann ganz schnell durch den Vermieter unstreitig gestellt, daß Schimmel auch zuvor schon in der Wohnung vorhanden war. Muß dem Vermieter wohl entfallen sein…

RA Müller

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: