h1

„Blechschaden macht mir nichts“

April 1, 2011

Dem Mandanten wurde das „unerlaubte Entfernen vom Unfallort“ vorgeworfen. Er sei beim Ausparken mit einem anderen Fahrzeug kollidiert. An beiden Fahrzeugen sei ein Sachschaden entstanden.

Daraufhin der Mandant: „Eine leichte Berührung der Fahrzeuge habe ich schon wahrgenommen, aber das war doch im Grunde nichts Besonderes. Wissen Sie, mein Auto hat so viele Dellen und Beulen, da ist das egal. Blechschaden macht mir nichts.

Ich wage zu bezweifeln, daß das der Unfallgegner auch so sieht. Der Mandant war dann auch ein wenig stärker beeindruckt, als er erfuhr, daß so ein Blechschaden bei anschließendem Entfernen vom Unfallort ganz schnell zum Verlust der Fahrerlaubnis führen kann.

RA Müller

Advertisements

One comment

  1. Was ist denn das für eine Einstellung? „Ich hab nur ein Schrottauto, dann machts ja nix wenn ich anderen die Karre verbeule“…

    Dem sollen sie den Führerschein ruhig abnehmen.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: