h1

Moralpredigt bei Gericht

April 18, 2011

Hatte ich kürzlich erst hier und hier davon berichtet, auf welche Weise sich ein Strafverfahren etwas aufbauschen läßt, so kann ich nun ein weiteres Beispiel aus einer kürzlichen Hauptverhandlung liefern:

Der Verletzte berichtete, von dem Angeklagten eine Kopfnuß erhalten zu haben. Dieses hatte der Angeklagte auch eingeräumt.

Es wurde sodann ein ärztlicher Bericht verlesen, dem sich entnehmen ließ, daß der Verletzte im Gesicht weder ein Hämatom noch eine Schwellung davongetragen hatte. Überhaupt hatte sich im Gesicht des Verletzten aus ärztlicher Sicht keine erkennbare Verletzung befunden.

Im Plädoyer sah sich der Staatsanwalt dann gleichwohl gehalten, dem Angeklagten nachdrücklich die möglichen Folgen solcher Handlungen vor Augen zu führen. Sein Verhalten sei in hohem Maße gefährlich gewesen. Ohne weiteres hätte ein Knochen splittern und sich in das Gehirn des Verletzten bohren können, welcher dadurch qualvoll hätte sterben können.

Wird das jetzt standardmäßig bei jeder Prügelei vorgehalten oder lediglich, wenn der Angeklagte „nicht nach Nase“ ist? Da muß man sich ja wundern, daß der Staatsanwalt nicht von einer (abstrakt) das Leben gefährdenden Behandlung ausgegangen ist…

RA Müller

Advertisements

One comment

  1. Dafür wird aber, wenn sich eine Verletzung in Haft zuträgt, die ganze Sache vertuscht. Den Spruch des StA hätte ICH brauchen können, als ich vor den Knastbeamten und/oder der Knastärztin saß. Wie ich ausgesehen habe sehen Sie auf meiner HP>> „Folterzelle 222“ anklicken. Weder Behandlung vor Ort, sogar der Sachverständige Gerichtsarzt ist extra ‚in Ruhestand‘ gegangen….. Aber lesen sie…..



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: