h1

Rohrspatz am Telefon

September 12, 2011

Immer wieder bemerkenswert, wenn manche Leute meinen, am Telefon mal so richtig ihrem Frust freien Lauf lassen zu müssen.

Der Mandant hatte angegeben, daß die Gegnerin einen ihm gehörenden Gegenstand beschädigt habe. Zeugen gibt es dafür auch. Den Schadensbetrag, den er verlangt, darf man als überaus moderat bezeichnen.

Auf mein Schreiben hin ruft die Gegnerin mich an und schimpft wie ein Rohrspatz über meinen Mandanten. Was er sich denn einbilden würde! Er werde schon sehen, was er davon hat! Überhaupt sei das doch alles ganz anders gewesen! Und frech sei er auch immer zu ihr!

Das ganze garnierte sie dann noch mit der einen oder anderen anzüglichen Bemerkung über meinen Mandanten und der Ankündigung, meinen Mandanten nun wegen einer ganz anderen Sache anzeigen zu werden. Er werde sein blaues Wunder erleben.

Vorsichtige Versuche, die Frau am Telefon davon zu überzeugen, daß ihre Schimpftirade ihr wenig nutzt und die Sache dann eben in einem Klageverfahren zu klären sein würde, führten nicht dazu, daß wieder Vernunft einkehrte.

Aber siehe da: Nach diesem Telefonat staunt man nicht schlecht, wenn einige Tage später der Schadensbetrag auf dem Konto eingeht.

RA Müller

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: