h1

„Grubenpferd“ im Ruhestand

November 9, 2011

Es gibt ein Leben nach der Arbeit: Neulich traf ich einen im Ruhestand befindlichen Richter, den es ersichtlich in seiner Freizeit wieder zum Gericht und damit zur früheren Stätte seines Wirkens zog. Doch der Ruhestand schien ihm durchaus zu gefallen. So bemerkte er sinngemäß:

„Ich fühle mich wie ein altes Grubenpferd, das 30 Jahre lang geackert hat und nun auf der saftigen, grünen Wiese steht.“

Es sei ihm gegönnt 🙂 Vielleicht erntet er gar den einen oder anderen neidischen Blick aus anderen Amtsstuben, deren Schreibtische sich unter der Last der Akten biegen.

RA Müller

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: