h1

Das Risiko, Zeugen „blind“ zu benennen

Februar 1, 2012

Nicht nur Strafverteidiger wissen, welches Risiko es darstellen kann, Zeugen zu bennen, wenn man keine Kenntnis davon hat, ob die Zeugen die Angaben des Mandanten bestätigen werden.

Nun fand in einer Unfallsache eine Beweisaufnahme statt. Der Gegner hatte verschiedene Zeugen benannt, die ihm alle persönlich bekannt waren. Mein Mandant hatte nur einen einzigen Zeugen, der zudem nur zu Teilbereichen überhaupt etwas bekunden konnte, so daß wir teilweise mit leeren Händen dastanden. Die Lage sah also eher düster aus.

Eine Zeugin des Gegners bestätigte dann auch dessen Darstellung.

Ein weiterer „gegnerischer“ Zeuge erwies sich als sogenannter „Knallzeuge“, war also erst durch den Unfall auf die Sache aufmerksam geworden und konnte zum Hergang wenig bekunden.

Bemerkenswert war, daß ein Zeuge des Gegners dann in einem wesentlichen Punkt das genaue Gegenteil dessen vortrug, was der Gegner zuvor behauptet hatte. Da sah auch der Richter verwundert auf und erkundigte sich, ob der Zeuge sich da auch wirklich sicher sei und bei näherem Nachdenken bei seiner Aussage bleibe. Der Zeuge blieb standhaft und bekräftigte seine Angaben.

Vielleicht hätte der Gegner „seinen“ Zeugen vorher fragen sollen, was er gesehen hatte?

RA Müller

Advertisements

2 Kommentare

  1. Vielleicht hätte der Richter auch die erste Zeugin befragen sollen, ob sie sich wirklich ganz sicher ist…


    • Der Gedanke schoß mir auch durch den Kopf.
      Aber wie soll man als Anwalt reagieren? Die Frage des Richters zu unterbrechen, wäre bedenklich gewesen, zumal zu erwarten stand, daß der Zeuge bei seiner Aussage bleibt. Indem der Zeuge auch der kritischen Nachfrage standgehalten hat, ist diese nur um so stärker in den Vordergrund gerückt.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: