h1

Ungarisches Recht? Von wegen…

März 23, 2012

Ein Verkehrsunfall: Einstandspflichtig ist ein ungarischer Versicherer, der mir auf die Bezifferung des enstandenen Schadens hin mitteilte, diese und jene Position „leider“ nicht übernehmen zu können, da das ungarische Recht eine Ersatzpflicht hierfür nicht vorsehe.

Mein Blick richtete sich bereits vorauseilend auf mein treues Handbuch zum Verkehrsrecht, um mir die Grundzüge ungarischen Schadensersatzrechtes anzulesen, als mir auffiel, daß der Hinweis des Versicherers gänzlich irreführend war. Die Abwicklung des Unfalles richtete sich nämlich nach deutschem Recht, so daß etwaige Besonderheiten des ungarischen Rechts eher von akedemischem Interesse sein konnten.

Auf den entsprechenden Hinweis hin erfolgte dann recht zügig die Nachzahlung.

Ich kann mir kaum vorstellen, daß dem Versicherer die Rechtslage nicht geläufig war. Ein Fall von „Versuchen kann man es ja„?

RA Müller

Advertisements

One comment

  1. ziemlich eindeutig. hat ansatzweise fast funktioniert 😉



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: