h1

Wenn der gegnerische Anwalt dem Mandanten unter die Arme greift

Mai 25, 2012

Der Mandant hat die Kündigung seines Mietvertrages erhalten. Er sucht mich auf, weil seiner Meinung nach die Kündigungsfrist nicht eingehalten worden ist, wobei ihm daran gelegen war, noch einige Monate länger in der Wohnung zu bleiben als in der Kündigung angegeben war.  

Zunächst war ich geneigt, ihm zuzustimmen …  aber halt, gab es da nicht eine etwas versteckte Vorschrift, die die Kündigungsfrist ausnahmsweise verkürzt? Nach einigem Blättern muß ich feststellen, daß der Gegner tatsächlich fristgerecht gekündigt hat. Besagte Vorschrift traf leider genau die vorliegende Situation.

Dann die Überraschung: Einige Tage später erhielt mein Mandant ein Schreiben eines Rechtsanwaltes, den der Vermieter beauftragt hatte. Da mein Mandant sich geweigert habe, den Erhalt der Kündigung zu unterzeichnen [wozu mein Mandant nebenbei bemerkt auch nicht verpflichtet war], werde die Kündigung nun anwaltlich ausgesprochen. Die Kündigungsfrist in der ursprünglichen Kündigung sei allerdings zu kurz bemessen gewesen. Hieran halte man nicht fest. Der Mandant habe nun stattdessen zum Zeitpunkt X die Wohnung räumen sollte.

Für wen ist der gegnerische Kollege da eigentlich tätig geworden? 😉

RA Müller

Advertisements

3 Kommentare

  1. Manchmal hat man halt Glück. Allerdings ist mir nicht klar, wieso der Mandant den Empfang der Kündigung unterschreiben sollte. Klar, dann hat man die Eingangbestätigung vom Gegner persönlich was vor Gericht natürlich schön ist. Wenn er denn nicht unterschreibt, dann gehe ich aber doch einfach mit einem oder zwei Zeugen vor den Briefkasten und stecke die (von den Zeugen gelesene) Kündigung in einen Kouvert und den dann in den Briefkasten des zu Kündigenden. Damit sollte die Sache doch wohl auch beweisfest sein…


    • Tatsächlich hatte sich der Gegner wohl nur an seinen ANwalt gewandt, weil mein Mandant sich geweigert hatte, die Kündigung zu unterzeichnen. Er dachte wohl, auf die Unterzeichnung einen Anspruch zu haben…


  2. Japp, damit ist das Ding durch. 🙂



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: