h1

Der selbe Gedanke

Oktober 12, 2012

In einer Zivilsache hatte sich ein Zeuge aufgrund einer ihm gar nicht behagenden Ladung zu einem erheblich entfernten Gericht eine schriftliche Einlassung abgegeben, in welcher er u.a. die ihm offenbar bekannten Ergebnisse des bereits eingeholten gerichtlichen Sachverständigengutachtens etwa wie folgt angriff (ohne sachliche Argumente): „Wenn der Sachverständige das so festgestellt hat und wenn das Gericht das auch so entscheidet, ist das falsch, falsch, falsch.“ (Das war übrigens bei Weitem noch nicht alles in dieser Qualität)

Das veranlasste mich dann im Rahmen meiner Stellungnahme auszuführen, dass der Zeuge offenbar querulatorisch veranlagt sei.

Vor Absendung des Schriftsatzes musste ich aber im Zusammenhang mit dem anberaumten Termin mit dem zuständigen Richter telefonieren, worauf dieser (ohne Kenntnis meines Schriftsatzes) äußerte, er wisse gar nicht, wie er jetzt mit diesem Zeugen umgehen solle, der ja wohl etwas querulatorisch veranlagt sei.

Ich musste lachen…

RA Klenner

Advertisements

One comment

  1. Hellseherische Veranlagung ?
    😉



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: