h1

Rätselhafter Schadenshergang?

Juli 15, 2013

Vielleicht ist jenes Spiel bekannt, bei dem den Spielern ein kurzer Sachverhalt mitgeteilt wird (etwa: „ein Toter liegt mit einem abgebrochenem Streichholz in der Hand nackt in der Wüste„) und sie durch Fragen, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden dürfen, den Hergang ergründen sollen.

Das wahre Leben stellt uns regelmäßig sehr viel einfachere „Rätsel“:

So hatte etwa ein Mandant seinen Pkw für einige Stunden auf einem öffentlichen Parkplatz unter einem Baum abgestellt. Als er zu seinem Auto zurückkam, fehlte dem Baum ein Ast. Besagter Ast lag direkt vor seinem Fahrzeug. Vorne an seinem Fahrzeug befand sich ein neuer Schaden. Die Schadensspuren waren nicht damit kompatibel, daß jemand beim Zurücksetzen in sein Fahrzeug gefahren war. Vielmehr deuteten die Spuren darauf hin, daß von oben ein Gegenstand auf das Fahrzeug gefallen und dann nach vorne auf die Straße gerutscht war. (Für diese Auffindesituation stehen zahlreiche Zeugen zur Verfügung. Auch läßt sich beweisen, daß das Fahrzeug vorher keinen solchen Schaden aufwies. Mein Mandant war sogar so umsichtig, den Ast mitzunehmen und aufzubewahren.)

Der Mandant meinte, das „Rätsel“ gelöst zu haben, und wandte sich an die für den Baum zuständige Gemeinde, die auch tatsächlich feststellte, daß der Baum morsch war und man ihn pflichtwidrig seit Jahren nicht mehr kontrolliert hatte. Eiligst wurde der Baum entfernt, um weiteres Ungemach zu verhindern.

Nun sollte man meinen, daß der Sachverhalt keine großen Rätsel aufwirft. Anders sieht das allerdings der hinter der Gemeinde stehende „Kommunale Schadenausgleich“, welcher nicht bereit ist, den Schaden zu regulieren. Die Schadenursache lasse sich nicht klären, so daß die Verantwortlichkeit der Gemeinde nicht feststehe. Eine Zahlung werde nicht erfolgen.

Ich fürchte, daß man dort an dem Rätsel mit dem nackten Mann und dem Streichholz verzweifelt wäre…

RA Müller

Advertisements

5 Kommentare

  1. Ich vermute mal der Richter wird ihnen beim Lösen des Rätsels helfen, oder?


  2. Hat der KSA jemals aussergerichtlich reguliert ? Einfach nur zum Ko…


  3. Ja, habe gerade so einen Fall (ist aber auch das erste Mal)!


  4. Wenn es nicht soviel Zeit (und häufig auch Geld) kosten würde, an sein Recht zu kommen, könnte mans tatsächlich lustig finden.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: