h1

Wir zahlen nicht! … (Psst, hier ist das Geld)

September 13, 2013

In einer Unfallsache erhielt ich ein Schreiben des gegnerischen Versicherers, in welchem dieser lang und breit erläuterte, aus welchem Grund meinem Mandanten ein Mitverschulden anzulasten sei. Man sei nicht bereit, den Schaden vollumfänglich zu begleichen. Zahlen werde man lediglich nach der angenommenen Haftungsquote.

Mein Mandant teilt die Auffassung des Versicherers nicht, so daß nun eigentlich ein Klageverfahren angestanden hätte.

Kurz nach diesem Schreiben ging hier eine Zahlung des Versicherers ein: Der vollständige Schadensbetrag war überwiesen worden. Zwischenzeitlich hat der Versicherer auch die durch meine Tätigkeit entstandenen Kosten nach diesem Gegenstandswert ausgeglichen.

Handelte es sich bei der Zahlung um ein Versehen? Oder hatte der Versicherer erkannt, daß er mit seiner Einschätzung allein auf weiter Flur stehen könnte?

Sollte ein Versehen ursächlich sein, so darf man gespannt sein, ob dieses auffällt und man sich traut, auf Rückzahlung zu klagen…

RA Müller

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: